Selbstversorgerhaus
Ev. Freizeithaus Gersbach
Naturpark Südlicher Schwarzwald

AG MINIFOSSI
Arbeitsgemeinschaft Mineralien, Fossilien, Gold, Glas & Fortifikation
- Arbeitsgemeinschaft besonders befähigter Schüler -
Friedrich-Ebert-Schule Schopfheim
 Gemeinschaftsschule
D- 79650 Schopfheim

 
Das Wallgraben- und Sperrwall-System Wieslet - Enkenstein
Vorposten & Wallgräben auf dem Rotenberg
Auf den Spuren des legendären Türkenlouis
..
 
Fotos © Werner Störk 2003
Rechtsseitig der Straße liegt das Areal eines
durch mehrere Wälle geschützten Vorposten.
..
Fotos © Werner Störk 2003
Uns fällt sofort das deutlich terrassierte Hangrelief auf.Natürlich beziehen wir auch die Überlegung mit in unsere Interpretation auf, dass es sich
 möglicherweise umm landwirtschaftlich überformtes Gelände handeln kann - verwerfen dies aber auf Grund der Anordnung, der Größe und der
geographischen Ausrichtung dieser "Terrassen".
..
Fotos © Werner Störk 2003
Die hohe Sprungkante legt den Schluß nahe, dass die heute Straße
auf einem Wallgraben liegt. Der oberhalb der Straße liegende Wall 
läuft auch genau in die Linie der heutigen Straßenführung.
..
Fotos © Werner Störk 2003
Die Wälle laufen längs zur Hangseite und decken den
oben liegenden Vorposten.
..
Fotos © Werner Störk 2003
Drei Wälle schützen hier vor einem möglichen Angreifer
aus Süden oder Westen.
..
Foto © Werner Störk 2003
 
..
Fotos © Werner Störk 2003
Die oberen Wälle folgen dem natürlichen Hangrelief.
..
Fotos © Werner Störk 2003
Die Wallgräben (grün + gelb)
..
Fotos © Werner Störk 2003
Das Wallgraben-Areal von oben gesehen. Die gelbe Markierung
zeigt an, wo der große Eichgraben-Sperrwall auf
die Anlage trifft. Rechts davon stossen weitere
vier Sperrwälle auf diese Verschanzung
..
Fotos © Werner Störk 2003
Der Größenvergleich macht deutlich, dass die Wälle
bis zu 2,50 Meter hoch sind.
..
Fotos © Werner Störk 2003
Der untere Wallgraben, der in seiner Verlaufslinie
genau auf die Straße zielt ...
..
Fotos © Werner Störk 2003
Das Wallgraben-Areal in Blickrichtung S.
..
Fotos © Werner Störk 2003
 
..
Fotos © Werner Störk 2003
Deutlich erkennbar die starke Terrassierung des
Geländes durch die Wallgräben.
..
Foto © Werner Störk 2003
 
..
Fotos © Werner Störk 2003
 
..
Fotos © Werner Störk 2003
 
..
Foto © Werner Störk 2003
Auf dieser Kuppe, die ebenfalls künstlich eingebnet wurde,
vermuten wir den Vorposten in Form einer Blockhütte, ggfs.
zusätzlich durch einen Palisadenzaun gesichert.
..
Fotos © Werner Störk 2003
Die auffallend ebene Fläche (Pfeil) - gleichzeitig ein idealer 
Beobachtungspunkt, der freie Blickverbindung zu allen
strategisch wichtigen Punkten hatte.
..
Fotos © Werner Störk 2003
Nach Norden laufen die Wallgräben im Gelände aus.
..
Foto © Werner Störk 2003
Das sich daran schließende Wiesenareal ist auffallend
terrassiert, wobei hier keine landwirtschaftlich 
bedingten Ackergrenzen oder ein spezifisches 
Hangprofil ausschlagend sind: Wir sehen darin
den nördlichen Teil dieser Anlage.
..
Fotos © Werner Störk 2003
 
..

Zurück zum Gesamtüberblick

Hinweis:  Sollten Sie über eine Suchmaschine auf diese Website als Einzelseite
gekommen sein, so haben Sie hier die Möglichkeit - trotz fehlendem 
Left-Frame - wieder direkt auf unsere Titel-Seite zu gelangen.
Zurück zur Titelseite


©ES&WS-2002