Selbstversorgerhaus
Ev. Freizeithaus Gersbach
Naturpark Südlicher Schwarzwald

AG MINIFOSSI
Arbeitsgemeinschaft Mineralien, Fossilien, Gold, Glas & Fortifikation
- Arbeitsgemeinschaft besonders befähigter Schüler -
Friedrich-Ebert-Schule Schopfheim
 Gemeinschaftsschule
D- 79650 Schopfheim

 
Das Schanzen- und Wallgraben-System auf dem Scheinberg
Wallgräben und Sperrwälle  im Dachsgraben
Auf den Spuren des legendären Türkenlouis
..
Foto © Werner Störk 2003
Am Dachsgrabenweg im Gewann Roterain finden wir unter der Führung von FOI Scherb
die Fortsetzung der Wallstaffeln der Unteren Alsbachhalde: Ein Wallgraben führt von 
unserem "Lager" am Zahmen Grübleweg in einem Winkel von ca. 45 Grad zum Hauptweg,
überquert diesen und läuft auf den Punkt Lache am Eigenholzweg zu. Dort fasert er sich in
vier Fortsetzungswallgräben auf, die zum Dachsgraben hochziehen und sich dann dort im 
Gelände verlieren. Ein besonders starker Wallgraben biegt hier ins Gewann Schattenrain
ab und bildet einen massiven Sperrgraben zum Rindelsten, talwärts Richtung Langenau
Er wird dabei bis zu 5 Metern hoch und bis zu 8 Metern breit. Am talseitigen Auslauf 
begleiten ihn wieder drei kleinere Wallgräben.
..
Fotos © Werner Störk 2003
Wallgrabenverlauf bei der Querung des Eigenholzweges.
..
Foto © Werner Störk 2003
 
..
Foto © Werner Störk 2003
 
..
Fotos © Werner Störk 2003
Hier biegt der Hauptwall in den Taleinschnitt des Schattenrains ab 
und baut sich talwärts zu einem mächtigen Sperrwall auf.
..
Foto © Werner Störk 2003
 
..
Fotos © Werner Störk 2003
Nach Westen fächert sich der Hauptwall in mehrere kleinere
Wallgräben auf, die Richtung Dachsgraben ziehen.
..

 
Fotos © Werner Störk 2003
Der talwärtsziehende Wallgraben.
..
Foto © Werner Störk 2003
 
..
Foto © Werner Störk 2003
Hier hat eine Rotte von Wildschweinen ganz frisch den Boden
umgepflügt - der Projektleiter zieht es vor, sich nur noch sehr 
vorsichtig durch das dichte Unterholz zu bewegen ...
..
Foto © Werner Störk 2003
 
..
Fotos © Werner Störk 2003
Die Wallgräben ziehen hoch zum Dachsgraben.
..
Foto © Werner Störk 2003
 
..
Foto © Werner Störk 2003
 
..
Fotos © Werner Störk 2003
Sie verlieren sich bald im Gelände.
..
Fotos © Werner Störk 2003
Von einer "Weiche" ziehen drei Wallgräben ab-
..
Fotos © Werner Störk 2003
Direkt im Gelände noch gut erkennbar: 
Die Verlaufslinien der Wälle.
..
Foto © Werner Störk 2003
 
..
Fotos © Werner Störk 2003
 
..
Fotos © Werner Störk 2003
 
..
Fotos © Werner Störk 2003
 
..
Foto © Werner Störk 2003
Auch hier liegt - wie so oft - wieder ein Fahrweg in
einem alten Graben ...
..
Foto © Werner Störk 2003
 
..
Foto © Werner Störk 2003
 
..
Fotos © Werner Störk 2003
 
..
Foto © Werner Störk 2003
Alte Bekannte markieren auch hier Grenzen - immer orientiert an 
der "Unverrückbarkeit" der alten Wälle und Gräben ...
..
Foto © Werner Störk 2003
 
..
Foto © Werner Störk 2003
 
..
Foto © Werner Störk 2003
 
..

Zurück zum Gesamtüberblick

Hinweis:  Sollten Sie über eine Suchmaschine auf diese Website als Einzelseite
gekommen sein, so haben Sie hier die Möglichkeit - trotz fehlendem 
Left-Frame - wieder direkt auf unsere Titel-Seite zu gelangen.
Zurück zur Titelseite


©ES&WS-2002