Selbstversorgerhaus
Ev. Freizeithaus Gersbach

Naturpark Südlicher Schwarzwald
 

 
 
 Lesen und Vorlesen
 
Foto © Werner Störk 2015
 
 
Repro-Foto Werner Störk 2015
 

Im Ev. Freizeithaus Gersbach treffen sich traditionell Jung und Alt aus vielfältigen Anlässen: sei es in Form von Konfirmanden-, Schüler- und

Jugend-Freizeiten, betrieblichen Seminaren, sportlichen Trainingslagern oder privaten Jubiläen. „Gleichzeitig ist es ein Ort, der in seiner ab-

gelegenen rustikalen Struktur – fernab  vom  Dorf und dem Rest der Welt gelegen – nicht nur unvergessliche Impressionen der Landschaft

vermittelt, sondern auch immer wieder freien Raum für neue innere Impulse schaffen will“, so Elisabeth Störk anlässlich der Vernissage mit

Ulrike Joerg und ihren lebensgroßen Märchenfiguren.

 

Hoch über dem Golddorf auf immerhin schon 1015 Meter gelegen und damit nicht nur räumlich weit weg von den üblichen Stressfaktoren des

Alltags, biete das Ev. Freizeithaus seinen Gästen damit „auch eine echte Chance zum mentalen Durchatmen. Und vielleicht auch die im All-

tagoft nicht genutzte Gelegenheit, einfach wieder einmal ein Buch in die Hand zu nehmen, ungestört zu lesen können, vielleicht sogar Lust

dazu verspüren, wieder einmal selbst vorzulesen oder zu erzählen“ so Elisabeth Störk. Denn auch diese Überlegung stand Pate zur Idee, den

Innenbereich des Hauses visuell mit von Künstlerhand gestalteten Märchenthemen zu bereichern. Nicht nur um dem Kulturgut Märchen an sich

einen besonderen Stellenwert einzuräumen, sondern das Märchen selbst als idealer Motivator einzusetzen und so auch einen emotionalen Zugang zum Lesen schaffen.

 

Damit sich so aus kleinen Lesemuffel große Leseratten und echte Bücherwürmer entwickeln können, lockt es nun Alt und Jung in der Leseecke

vom Gemeinschaftsraum, wo erstmals eine internationale Sammlung von sorgsam ausgewählten Märchenbüchern auf die Leser wartet. Über

vierzig Werke aus Deutschland, Dänemark, China, Israel, Italien, Persien, Russland, Spanien und der Türkei ermöglichen einen faszinierenden

Einblick in die globale Märchenkultur. Angeregt durch die stark beeindruckenden Märchenfiguren von Ulrike Joerg können nun junge wie erwach-

sene Besucher wieder einen neuen Zugang zum Selberlesen oder sogar zum Vorlesen finden.

 

Denn unbestritten ist das Vorlesen der Königsweg zum Lesen: zum einen, weil es viele Fähigkeiten fördert, die für das Lesen lernen unabdingbar

sind – von der Sprachentwicklung bis hin zur Stärkung der Fantasie – zum anderen, weil das Vorlesen einen großen Motivationsschub darstellt,

seine Welt immer wieder neu zu entdecken und zu verstehen.

 

Um neben Märchen auch andere interessante und spannende Buchthemen anbieten zu können, besteht nun erstmals eine Kooperation zwischen

dem Ev. Freizeithaus und der Dorfbücherei Gersbach. Hier können sich die Hausgäste aus einer Vielzahl von Büchern ihre Wunschtitel aussuchen

und für die Zeit ihres Aufenthalts im Freizeithaus ausleihen. Zudem bietet die Dorfbücherei als besonderen Service für solche Interessenten auch

spezielle Öffnungszeiten an. „Damit wird eine optimale Verbindung zwischen dem Ev. Freizeithaus und Gersbach geknüpft“, begrüßen Andrea

Seidel (jetzige Leiterin der Dorfbücherei) und Gisela Wetzel (Gründerin der Dorfbücherei) diese neue Zusammenarbeit.

 

Lesen einfach zum eigenen Spaß, aber auch zur Freude derjenigen, die dem Vorleser gespannt lauschen. Und die gehörte Geschichte mit der ei-

genen Fantasie und somit natürlich immer auch mit den sehr persönlichen „inneren“ Bildern als etwas ganz Besonderes und wirklich Einzigartiges

erleben lassen. Und – zur großen Überraschung gerade von Jugendlichen – ganz ohne jede elektronische Medienunterstützung.

.....


Alle Repro-Fotos Werner Störk 2015
 

Zurück zur
Vernissage
  Zurück zur
Märchensammlung
         
Zurück zur
Leseecke
  Zurück zu
Ulrike Joerg
         
Zurück zur
Märchengalerie
  Zurück zur
Homepage


©ES&WS-2015