Selbstversorgerhaus
Ev. Freizeithaus Gersbach
Naturpark Südlicher Schwarzwald


AG MINIFOSSI
Arbeitsgemeinschaft Mineralien, Fossilien, Gold, Glas & Fortifikation
- Arbeitsgemeinschaft besonders befähigter Schüler -
Friedrich-Ebert-Schule Schopfheim
 Gemeinschaftsschule
D- 79650 Schopfheim

 
Das Schanzen- und Wall-Graben-System Hausen - Zell
Die große Wagensperre  am Maiberg-Paß  
Auf den Spuren des legendären Türkenlouis
..
Foto © Werner Störk 2002
Der nördliche Auslauf der Wagensperre. Durch die geplanten
Forstarbeiten wurde dieser Bereich im Spätherbst 2002
aus Sicherheitsgründen gesperrt, so dass unsere
Untersuchungen erst im Janaur 2003 erfolgten
(siehe unten).
..
Foto © Werner Störk 2002
Die Wagensperre zieht sich östlich der
Forststraße entlang.
..
Fotos © Werner Störk 2002
Direkt an der Forststraße und dennoch optimal getarnt:
Hier die zwei vorderen Wall-Graben-Systeme. 
..
Fotos © Werner Störk 2002
Im Sommer und Herbst nur für Eingeweihte erkennbar: 
Die 3-er Wall-Grabenstaffel der Wagensperre.
..
Fotos © Werner Störk 2002
Mittelpunkt der umfangreichen Defensiv-Anlagen: Der Maiberg-Pass. 
Hier stossen die vier großen Anlagen aufeinander: Der Auslauf der 
Wagensperre (gelb), die Wall-Graben-Anlage südlich der Ubholz-
Forststraße (grün), die Fortsetzung Richtung Norden (orange)
und die Defensivanlagen oberhalb der "Deutschenrütte" (rot).
..
Nach tagelangem Regen nutzten wir im Januar 2003 - nach den ersten klaren 
Frostnächten - die Chance, über den nun tiefgefrorenen Boden das 
Wagensperre-Areal genauer zu erkunden, da nun auch die 
umfangreichen Forstarbeiten ruhten.
 
Foto © Werner Störk 2003
Wir nähern uns vom Maiberg-Paß-Parkplatz auf dem Forstweg der 
Wagensperre. Dieser Weg wurde mit großer Wahrscheinlichkeit 
direkt im Sperr-Graben angelegt. Die Seitenwulstungen
sind dazu  wichtige Indizien.
..
Foto © Werner Störk 2003
Im Kurvenauslauf (Bildmitte) die Wagensperre-Anlage.
..
Foto © Werner Störk 2003
Vor uns liegt nun der nördliche Auslauf der Anlage.
..
Foto © Werner Störk 2003
Nun lassen sich schon Einzelheiten der 
3-er Wall-Graben-Staffel erkennen.
..
Fotos © Werner Störk 2003
Was im Herbst noch kaum erkennbar war, ist nun
nach dem Laubabwurf deutlich erkennbar: 
Die dreifache Wall-Graben-Staffel. 
..
Fotos © Werner Störk 2003
Durch die ausgezeichnete Kooperation mit dem für die Forstarbeiten 
zuständigen Revierleiter Forstoberinspektor Scherb konnte mit 
dem bewußt behutsamen Einsatz des schweren Räumgerätes ein 
massiver Eingriff in die historische Anlage vermieden werden.
Legende:
Orange = Oberkante Wallkörper + Wall-Verlaufslinie
Gelb = Graben-Linie
..
Fotos © Werner Störk 2003
Wall 1 und Wall 2 sind leicht zu erkennen.
Legende:
Rot = 1-Meter-Lineal
..
Foto © Werner Störk 2003
Der ehemalige Graben wird - wie auch bei anderen 
Anlagen belegbar - als Holzabfuhrweg benutzt.
..
Fotos © Werner Störk 2003
Blick Richtung NE auf den Maiberg-Paß (grün).
Legende:
Rot = 1-Meter-Lineal
..
Foto © Werner Störk 2003
Freier Blick auf das Kleine Wiesental und die 
umliegenden Höhen.
..
Fotos © Werner Störk 2003
Während in den topographischen Karten die Wall-Staffel stets und nur zweizügig 
eingezeichnet wurde, konnten wir bei unseren Untersuchungen feststellen, 
dass sich ein dritter Wall-Graben östlich anschließt. Er ist im Gelände
nicht immer gut zu erkennen, da er optimal an die topographischen 
Gegebenheiten des Hanges angepasst wurde.
Legende:
Rot = 1-Meter-Lineal
..
Fotos © Werner Störk 2003
Der hintere dritte Wall-Graben
Legende:
Rot = 1-Meter-Lineal
Orange = Wall-Verlaufslinie
..
Fotos © Werner Störk 2003
Übergang vom hinteren zum mittleren Wall.
Legende:
Rot = 1-Meter-Lineal
Orange = Wall-Korpus
..
Foto © Werner Störk 2003
Auch von diesem Punkt: Freie Sicht nach Westen - von dieser
Seite erwartete man den französischen Angriff.
..
Foto © Werner Störk 2003
Freier Blick auch auf die Verteidigungsanlagen 
am strategisch wichtigen Maiberg-Paß.
..
Foto © Werner Störk 2003
Bei Neuschnee gut erkennbar: Die Wall-Graben-Strukturen.
..
Foto © Werner Störk 2003
Auch hier ist die Wall-Staffel leicht zu finden.
..
Fotos © Werner Störk 2003
Die Terrassierung des Geländes infolge der Wall-Gräben.
Legende:
Rot = 1-Meter-Lineal
Orange = Oberkante Wallkörper + Wall-Verlaufslinie
Gelb =  Unterkante Wall + Wallfuß
..
Fotos © Werner Störk 2003
Der obere und der mittlere Wall sowie die 
dazugehörenden Grabenlinie.
Legende:
Rot = 1-Meter-Lineal
Orange = Oberkante Wallkörper + Wall-Verlaufslinie
Gelb =  Unterkante Wall + Wallfuß
..
Fotos © Werner Störk 2003
Wall 3 (grün) und Wall 2 (gelb).
Legende:
Rot = 1-Meter-Lineal
..
Fotos © Werner Störk 2003
Der hintere Wall-Korpus 
Legende:
Rot = 1-Meter-Lineal
Orange = Oberkante Wallkörper 
..
Fotos © Werner Störk 2003
Der untere Wall fällt durch ein stark überhöhtes
Hangprofil auf.
Legende:
Rot = 1-Meter-Lineal
Orange = Oberkante Wallkörper + Wall-Verlaufslinie
..
Fotos © Werner Störk 2003
Graben 2 im "geletzten" Zustand.
Legende:
Rot = 1-Meter-Lineal
Orange = Oberkante Wallkörper + Wall-Verlaufslinie
..
Fotos © Werner Störk 2003
Die drei Wall-Gräben-Verlaufslinien.
..
Foto © Werner Störk 2003
Blick auf die Forststraße und den Maiberg-Paß.
..
Fotos © Werner Störk 2003
Auffallend: Die steilen Hangprofile des dritten Walles.
Legende:
Orange = Oberkante Wallkörper + Wall-Verlaufslinie
Gelb =  Unterkante Wall + Wallfuß
..
Fotos © Werner Störk 2003
Das deutlich erkennbare künstliche Hangprofil.
Legende:
Rot = 1-Meter-Lineal
Orange = Oberkante Wallkörper + Wall-Verlaufslinie
..
Foto © Werner Störk 2003
Alte Bekannte bei den Vermessungsarbeiten von Schanzen und Wall-Anlagen: 
Grenzsteine. Sie brauchten feste Landmarken und dazu boten sich die
großen und damit fast "unverrückbaren" Wall-Anlagen als ideale 
Bezugspunkte immer an.
..
Fotos © Werner Störk 2003
Hier wurde modern "geletzt" - und auch für den Meßtrupp
wurde das Arbeiten schwieriger ...
..
Fotos © Werner Störk 2003
"Verletzter" Wald - kein Durchkommen mehr für
Angreifer - und dann stets in freiem Schußfeld.
Legende:
Rot = 1-Meter-Lineal
..
Foto © Werner Störk 2003
Wurde der Wald vor einem Angriff so "verletzt", da
war ein Durchkommen des Feindes - zudem stets
auch noch bergauf - kaum oder zumindest nur
unter hohen Verlusten möglich.
..
Foto © Werner Störk 2003
Der mittlere Wall-Graben.
..
Fotos © Werner Störk 2003
Die drei Wall-Gräben in Blickrichtung Westen.
..
Foto © Werner Störk 2003
Eine "Weiche" - eine "Kommunikations"-Verbindung 
zwischen den beiden Wällen
..
Fotos © Werner Störk 2003
Die 3-er-Wall-Staffel
Legende:
Rot = 1-Meter-Lineal
..
Fotos © Werner Störk 2003
Blick über die Wallstaffel mit ihren drei Wall-Graben-Systemen
hinüber zum Maiberg: Hier läuft die Staffel im Gelände aus
und markiert auch den höchsten topographischen Punkt.
..
Zurück zum Defensiv-System Maiberg

Hinweis:  Sollten Sie über eine Suchmaschine auf diese Website als Einzelseite
gekommen sein, so haben Sie hier die Möglichkeit - trotz fehlendem 
Left-Frame - wieder direkt auf unsere Titel-Seite zu gelangen.
Zurück zur Titelseite


©ES&WS-2002